Schokomus – Chocolaterie & Patîsserie

Schokomus – Chocolaterie & Patîsserie

Feldkirch, Vorarlberg

Schokomus

Seit 2010 werden im SchokoMus – Chocolaterie & Patîsserie mit viel Freude und Liebe zum Detail allerlei süße Köstlichkeiten gezaubert. Erst führte Konditormeisterin Irmgard Marte den Betrieb alleine. Doch schon bald wurde das SchokoMus zum Insider-Tipp der Schokoladen- und Tortenliebhaber – so beschäftigt sie inzwischen schon drei motivierte Lehrlinge. Gerade bei der Hochzeitstorte legt Irmgard besonderen Wert auf eine gute Beratung. Sie soll einen rundum positiven Eindruck bei Brautpaar und Gästen hinterlassen und mit jedem Bissen einfach glücklich machen. Ganz individuell werden auch andere süße Kunstwerke für die Hochzeit gezaubert – ob Dessertbuffet, Sweet-Table, Candybar oder Gastgeschenke (beispielsweise die mehrfach preisgekrönten Pralinen). Alles wird sehr liebevoll und aus besten Zutaten hergestellt. Das sieht und schmeckt man!

Schießstätte 8 (Ganahl-Areal), 6800 Feldkirch

Tel: +43 660 2710792

SchokomusSchokomusSchokomusSchokomus

WERBUNG

Im Gespräch mit Konditormeisterin Irmgard Marte

Im Dezember 2010 startete Irmgard Marte (39) nebenberuflich einen Ein-Frau-Betrieb. Drei Jahre später wurde das „SchokoMus“ in Feldkirch zum Hauptberuf der Konditormeisterin, die heute schon drei Lehrlinge beschäftigt. 

Wie ist dein Team aufgebaut? 
Mein Team besteht aus drei motivierten Lehrlingen, die im Betrieb bestens ausgebildet werden. Tatkräftig unterstützt wer-den sie von der „Supermum“ Aline, die immer zur Stelle ist, wenn mal etwas Hilfe gebraucht wird.

Was zeichnet das SchokoMus aus?
Wir sind sehr flexibel, was spontane Ideen oder ganz neue Kreationen betrifft, denn wir fühlen uns keinem Standardsortiment verpflichtet.

Was liebst du an Hochzeiten?
Die so verschiedenen Wünsche der Paare erlauben uns, viele unterschiedliche Kreationen zu verwirklichen – natürlich auch solche, die sonst kaum bestellt werden. Das macht den Beruf so schön kreativ.

Welchen Tipp hast du für Verlobte?
Ich würde Verlobten empfehlen, einfach mal ein paar Stück Torte zum Probieren bei uns abzuholen – zuhause kann dann entschieden werden, ob wir den Geschmacksnerv treffen, oder eben nicht. Eine E-Mail mit Foto und Preisanfrage zu senden ist weder motivierend für uns Konditoren, noch ergibt es bei Torten wirklich Sinn, nur nach dem Preis zu entscheiden. Außerdem: Lasst unbedingt euren Hochzeitstermin rechtzeitig bei uns vormerken! Alle weiteren Details können dann natürlich später besprochen werden – es gibt jedoch immer wieder besonders beliebte Termine, zu denen wir sehr schnell ausgebucht sind.

Welchen Hochzeitstrend erkennst du?
Trends im Internet (Pinterest, Instagram und Blogs) beeinflussen hier sehr stark. Besonders angesagt sind derzeit sowohl Mirror Glace, Naked Cakes, Drip Cakes, Frischblumen und natürliche Optik, als auch asymmetrische Formen und Proportionen. Wir orientieren uns sehr gerne an Brautpaar, Papeterie, Blumenschmuck und Location – denn die Torte soll optimal zum Gesamtkonzept passen.

Wie würdest du selbst gerne heiraten?
Meine Hochzeit wünsche ich mir in einem festlichen und gleichtzeitig ungezwungenen Rahmen. Am liebsten draußen, beispielsweise an einem See, mit Sonnenschein, gutem Essen und natürlich der leckersten Torte ever!

•••
Interview vom Juni 2019

GEBUCHT & EMPFOHLEN VON: