15. August 2018

Im Gespräch mit: Kalligrafin Karin Berger

Die Kunst der Schönschrift

Durch ihren Beruf als gelernte Grafikerin hat Karin Berger (31) die moderne Kalligrafie für sich entdeckt. Dabei gefiel ihr sofort die Abwechslung, etwas Kreatives mit den Händen zu schaffen, anstatt für kreative Arbeit immer nur vor dem Rechner zu sitzen. Aus dem Hobby entwickelte sich 2015 eine nebenberufliche Selbständigkeit. Inzwischen ist Karin professionelle Kalligrafin. Sie bietet sowohl die Dienstleistung als auch Kalligrafie-Workshops an, die nicht ohne Grund stets ausgebucht sind.

Fingertips Calligraphy Feldkirch

Was zeichnet deine Arbeit aus?

Meine Kalligrafie zeichnet sich durch einen modernen Stil und absolute Handarbeit aus. Handarbeit ist immer etwas ganz Besonderes und Individuelles und ich freue mich sehr darüber, dass diese heutzutage wieder mehr geschätzt wird. Es gibt viele Dinge, die sich nicht bedrucken lassen oder wo eine Beschriftung von Hand der einfachere und günstigere Weg ist – beispielsweise Spiegel, Tafeln, Schilder oder Kleiderbügel. Hier komme ich ins Spiel. Natürlich beschrifte ich aber auch Papier – so entsteht eine einzigartige Hochzeitspapeterie. Egal welches Material ich beschrifte – meine Handschrift gewährleistet ein durchgängiges Design.

Was liebst du an der Hochzeitsbranche?

Ich liebe es, dass Hochzeiten immer öfter einem Thema gewidmet werden, das auf das Paar abgestimmt ist und in all seinen Details und Facetten ausgearbei-tet und gestaltet werden kann.

Welchen Tipp hast du für Verlobte?

Es ist wichtig, dass ihr euch mit eurem Hochzeitsstil identifizieren könnt und ihr es nicht nur wählt, weil es gerade im Trend ist. Denn es ist besonders schön, wenn sich eure Persönlichkeit im gewählten Stil widerspiegelt!

Wie würdest du selbst gerne heiraten?

Auf einer idyllischen Waldlichtung – im kleinen Kreis oder sogar ganz geheim.

• • • •

Karin Berger

Runastraße 25, 6800 Feldkirch
karin@moderne-kalligrafie.at
www.moderne-kalligrafie.at

Bilder: Susanne Fuhrmann | Karin Berger

WEITERE Beiträge

Im Gespräch mit: Blumen Akzente

Im Gespräch mit: Blumen Akzente

Schon 1993 entstand dieser Blumenladen im Gebäude einer ehemaligen Ledergerberei in Bludesch. 2015 hat Rebecca Domig (27) mit nur 24 Jahren das ...

jetzt lesen

Neu im Ländle: Liebe, Tanz & Torte

Neu im Ländle: Liebe, Tanz & Torte

Die etwas andere Hochzeitsmesse in der Gärtnerei von Blumen Kopf findet am 1. Mai 2019 statt. Der damalige "Feier-Tag" wurde neu konzipiert ...

jetzt lesen

Kleines Einmaleins für die Braut von heute

Kleines Einmaleins für die Braut von heute

Die Hochzeitswelt ist in den letzten Jahren um eine Vielzahl an Trends gewachsen. Wir haben die allerwichtigsten neuen Fachbegriffe für euch ...

jetzt lesen