10. Januar 2019

Heiraten im Winter – Acht gute Gründe

Heiraten im Winter wird nicht ohne Grund immer beliebter. Es gibt viele gute Gründe für eine romantische Winterhochzeit – hier acht davon. Sie kann euch einiges an Aufwand, Nerven und auch Budget ersparen!

1. Keine Hitze

Während im Sommer die Füße anschwillen, das Make-up zerläuft und vor allem Mann im Anzug schnell mal ins Schwitzen kommt, kann man an einem Wintertag cool bleiben.

2. Nichts ausgebucht

Eure Wunschlocation ist noch zu haben, der Konditor hat Zeit, die Musiker können kurzfristig einspringen und auch der Fotograf ist froh um jede Hochzeit in der Nebensaison. Im Winter haben alle Dienstleister eher weniger zu tun und sind daher entspannter.

3. Spezialpreise

Viele Dienstleister bieten abseits der Hauptsaison günstigere Preise an.

4. Mal was anderes

Glühwein statt Sekt, Rodel statt Brautauto, Kakao-Bar statt Candy-Bar: Eure Hochzeit wird sich klar von anderen abheben!

Winterhochzeit Vorarlberg

5. Kein Wetter-Fiasko

Keine Angst vor dem Wetterbericht! Winterhochzeiten finden stets drinnen statt und Schlechtwetter kann die Stimmung sogar noch gemütlicher machen.

6. Weniger Absagen

In der kalten Jahreszeit haben die meisten der eingeladenen Gäste Zeit, während im Sommer einige schon den ein oder anderen Urlaub eingeplant haben.

7. Romantik pur

Glitzernde Landschaft, kuschelige Stoffe, Kaminfeuer – der Winter sorgt für eine romantisch-zauberhafte Stimmung.

8. Keine Wehwehchen

Keine Pollen oder Mückenstiche! Die Natur ist allergikerfreundlicher und lästige Insekten befinden sich im Winterschlaf.

WEITERE Beiträge

Im Gespräch mit: Kalligrafin Karin Berger

Im Gespräch mit: Kalligrafin Karin Berger

Kleines Einmaleins für die Braut von heute

Kleines Einmaleins für die Braut von heute

Im Gespräch mit: Hochzeitsfotografin Irina Gantze

Im Gespräch mit: Hochzeitsfotografin Irina Gantze